Flötenschule Chorschule

Lehrwerke Schulen

 

 

SCHULE für SOPRANBLOCKFLÖTEzum Singen und Musizieren im Gruppenunterricht

CHORSCHULEEine Anleitung zum Vom – Blatt – Singen – Musiklehre für Chorsänger

←zurück: Werkeverzeichnis
Kontakt: Chormusik-ThomasErler



„Singen ist das Fundament zur Musik in allen Dingen“

Schule für Sopranblockflöte

zum Singen und Musizieren im Gruppenunterricht

Download von „Probeseiten“:→ Probe Flötenschule Teil 1u2

Vorliegende Schule für Sopranblockflöte basiert auf einem integrativen Konzept. Sie verbindet als Sing- und Spielbuch musikalische Grundausbildung mit dem Erlernen des Instrumentalspiels – hier der Sopranblockflöte. Sie ist also kein Lehrwerk im üblichen Sinn. Im Umgang mit dem Instrument sowie mit der Stimme wird das Zusammenwirken aller musikalischen Elemente von den Kindern spürbar erfahren. Diese Möglichkeit zum ganzheitlichen Lernen gilt als Grundlage musikalischer Begabung. Das Unterrichtswerk knüpft methodisch mittels einer Taktsprache und inhaltlich durch eine umfangreiche Sammlung rhythmusbetonter Verse bewusst an die Sprachebene von Kindern an. Die Erfahrung hat gezeigt, dass von diesen uns heute etwas grob anmutenden Reimen eine stark motivierende, musikalische Energie ausgeht. Besonders Kinder im Beginn ihres Lesealters gehen gern selbsttätig mit diesen Texten um, so dass auf eine außermusikalische Motivation mithilfe von Bildern und Grafiken verzichtet werden kann. Folgende musikalischen Fähigkeiten werden vermittelt:

1 – Singfähigkeit als Grundlage von Musik
2 – Sicheres rhythmisches Empfinden Erlernen und Anwenden der Taktsprache, Einführung in die Metrum-Funktion durch Vorzählen und Vorzähler.
3 – Musikalisches Zusammenspiel ausgehend vom einfachen Echospiel bis hin zu dreistimmigen Sätzen
4 – Gehörbildung und Entwicklung von Klangvorstellungen und harmonischem Denken aufbauend auf die Pentatonik als melodische Urform wird schrittweise in das Dur-Moll-System eingeführt
5 – Traditionsvermittlung – Literaturkenntnisse Kinderverse und Volkslieder
6 – Notenlehre

Durch eine konsequente methodische und inhaltliche Gliederung der einzelnen Sing- und Spielstücke sowie der einzelnen Kapitel wird die angestrebte Durchschaubarkeit des musikalischen Lernen erreicht. Aufbau der einzelnen Kapitel:

1. Wir üben neu – Einführung und Anwendun
2. Reime – Lieder – Scherze Singen, Spielen und Sprechen
3. Taktsprache Rhythmische Übungshilfen
4. Partnerspiel Hinführung zum mehrstimmigen Spiel und Intonationsübungen
5. Wir üben Artikulation
6. Schnelle Zunge – flinke Finger – Kleine Etüden
7. Volkslieder und Spielmusik, erst Note gegen Note, später freie Gegenstimmen

Diese ständig wiederkehrende Gliederung der Kapitel und damit auch des musikalischen Aneignungsprozesses ermöglicht eine Ritualisierung des Lernens, welches auch zur Selbständigkeit und Selbsttätigkeit erzieht. Die erfahrene Lehrkraft kann ergänzend und begleitend den strukturierten Lernprozess helfen zu verinnerlichen. Dabei kann auf die Leistungsfähigkeit der Kinder vertraut werden.

Das vorliegende Lehrwerk entstand in langjähriger Erfahrung und wurde in der Grundschularbeit sowie in der Musikschule erprobt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Kinder bei Anwendung des vorliegenden Konzeptes selbständig lernen, anspruchsvolle rhythmische Strukturen und Melodieabläufe und ihre technische Spielweise bewältigen und gern und selbstverständlich mit Partnern mehrstimmig musizieren.
Eine besondere Motivation geht davon aus, dass Kinder erfahren, dass die Blockflöte nicht nur als Einstiegsinstrument behandelt wird, sondern dass sie mit ihren erworbenen Fähigkeiten stufenlos in den Umgang mit anspruchsvoller Musik eingeführt werden. Eine Weiterentwicklung zum kunstvollen Spiel wird hiermit vorbereitet.
Thomas Erler

Teil 1 und 2 Ringheftung 118 Seiten A4 – Bestellnr.: LWFLSCH – 15,65 €
Teil 1, 68 Seiten A4 – Bestellnr.: LWFLSCH1 – Preis: Teil 1 – 9,40 €
Teil 2, 56 Seiten A4 – Bestellnr.: LWFLSCH2 – Preis: Teil 2 – 8,50 €

↑nach oben: Lehrwerke
←zurück:    WerkeverzeichnisKontakt


Ergänzungsband zur Schule für Sopranblockflöte:

Spielmusik 1
← Spielbuch für zwei und drei Blockflöten

Volkstanzsuiten auch als Ergänzung zur „Schule für Sopranblockflöte“
für zwei und drei Flöten ( C-Blockflöten ) oder andere Instrumente
Tanzlieder – Volkstänze – und Folklore


CHORSCHULE

Eine Anleitung
zum
Vom – Blatt – Singen / prima vista singen
Musiklehre für Chorsänger

136 Seiten Ringheftung

Download von „Probeseiten“: →Probe Chorschule

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Vorliegende Schule für Chorsingen basiert auf einem integrativen Konzept. Sie verbindet als Sing- und Chorbuch musikalische Grundausbildung mit dem Erlernen der Grundlagen des Chorgesangs. Sie ist also kein Lehrwerk im üblichen Sinn. Im Umgang mit der Stimme wird das Zusammenwirken aller musikalischen Elemente erfahren.
Diese Chorschule möchte dazu beitragen, unseren jugendlichen und erwachsenen Sängerinnen und Sängern das handwerkliche Rüstzeug zu geben, den Alltag in der Chorarbeit besser und erfolgreicher bewältigen zu können und den Zugang zu anspruchsvollen Chorwerken auch zeitgenössischer Komponisten zu finden. Nach meiner Erfahrung sind musikalisch gebildete Sänger in unseren Laienchören eine Ausnahme und wandern oft in die so genannten Leistungschöre ab, da ihnen die Probenarbeit oft zu mühsam und langwierig ist. Diesen Zustand möchte ich ändern.
Das Unterrichtswerk knüpft methodisch mittels einer Taktsprache und inhaltlich durch eine umfangreiche Sammlung rhythmusbetonter Verse bewusst an ungewohnte Sprachebenen an. Die Erfahrung hat gezeigt, dass von diesen uns heute etwas grob anmutenden Volksreimen eine stark motivierende, musikalische Energie ausgeht. Neben der Taktsprache wird das Singen mit den Silben der Solmisation empfohlen, wobei aber auch freie Silben gewählt werden können, – Singen auf Notennamen nur dann, wenn sich die Namen noch nicht eingeprägt haben.
Durch eine konsequente methodische und inhaltliche Gliederung der einzelnen Übungen und Stücke sowie der einzelnen Kapitel wird die angestrebte Durchschaubarkeit des musikalischen Lernens erreicht.
Aufbau der einzelnen Kapitel:

1. Wir üben neu Einführung und Anwendung
2. Gabelspielereien Entwicklung von Ton- und Klangvorstellung sicherer Umgang mit der Stimmgabel
3. Reime – Lieder – Scherze Zweistimmiges Singen und Sprechen
4. Taktsprache Rhythmische Übungshilfen
5. Trommelständchen Rhythmisches Spiel
6. Intonationsübungen Hinführen zum mehrstimmigen Singen und Hören
7. Stichworte und Begriffe theoretisches Hintergrundwissen

Diese ständig wiederkehrende Gliederung der Kapitel und damit auch des musikalischen Aneignungsprozesses ermöglicht eine Ritualisierung des Lernens. An die Wichtigkeit des Übens und Wiederholens erinnert am Ende eines jeden Kapitels der alte lateinische Vers: Repetitio est mater studiorum. – Die Wiederholung ist die Mutter des Lernens.
Das vorliegende Lehrwerk entstand in langjähriger Erfahrung und wurde in der täglichen Chorarbeit sowie in Kursen erprobt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Sängerinnen und Sänger bei Anwendung des vorliegenden Konzeptes selbständig lernen, anspruchsvolle rhythmische Strukturen und Melodieabläufe erkennen und auch ihre stimmliche Wiedergabe besser bewältigen. Eine praktische Umsetzung kann wie folgt geschehen.

1-Die Stimmgabel ist ein unentbehrliches Handwerkszeug und immer zur Hand.
2-Ein eventuell vorhandenes Tasteninstrument bleibt unbenutzt.
3-Die einzelnen Übungen werden reihum von einem Sänger allein eventuell mit Hilfe des; Kursleiters, dann von der ganzen Gruppe gesungen.
4-Der Einzelsänger fungiert dann als „Vorzähler“ und Gruppenleiter. Die Schlagfiguren werden in 5-kleinen Bewegungen von der ganzen Gruppe mit einer Hand angedeutet.
6-Das systematische Wiederholen auch ganz einfacher Übungen gehört zum unverzichtbaren Bestandteil.
7-Der Kursleiter soll sich nicht scheuen auch häusliches Üben und Lernen einzuplanen und abzuhören.

Er ist für ein ernsthaftes, zugleich aber auch heiteres und fröhliches Arbeitsklima verantwortlich. Gelingt dies, so stellen sich Erfolgserlebnisse bald ein. Die Chorschule lässt sich projektbezogen über einen längeren Zeitraum in die wöchentliche Chorarbeit integrieren. Dabei muss der Chorleiter eventuell eine Auswahl am Arbeitspensum vornehmen und Schwerpunkte setzten. Der ganze Chor wird davon profitieren.
Treffen sich interessierte Sängerinnen und Sänger regelmäßig außerhalb der wöchentlichen Chorprobe und arbeiten die Chorschule durch, ist eine intensivere Arbeit möglich.
Gern bin ich bereit, persönlich in Intensivkursen am Wochenende oder bei Chorfreizeiten in die Arbeit mit vorliegendem Lehrwerk einzuführen.
Die Chorschule ist auch in einer Ausgabe im Bassschlüssel erhältlich. Der Schule für Sopranblockflöte liegt ein ähnliches Konzept zugrunde.
Thomas Erler

Chorschule normale Ausgabe A im Violinschlüssel – Bestellnummer: LWCHSCHA – Preis: 15,65 €
Chorschule Sonderausgabe B im Bassschlüssel – Bestellnummer: LWCHSCHB – Preis: 15,65 €

↑nach oben: Lehrwerke
←zurück:    WerkeverzeichnisKontakt


Ihr Kommentar – Kontaktaufnahme –
einfaches Mail: Chormusik-ThomasErler

Thomas Erler
D-34225 Baunatal – Naumburger Str. 6

Telefon : 0561 – 49 75 56

Kopieren meiner Noten freundlichst verbeten

↑nach oben: Lehrwerke
←zurück:    WerkeverzeichnisKontakt